Wie die Idee zu Hilf Mahl! in München entstand

Bei einem Besuch im vorweihnachtlichen London waren Sophie und Mathias Bach beim Warten auf das Essen im Restaurant kleine Kärtchen aufgefallen: Das Restaurant, so wurde dort erklärt, nahm an dem Streetsmart-Projekt teil. Jeder Rechnung würden automatisch 1£ zugerechnet, die zu 100 % den Obdachlosen der Stadt zu Gute kämen. Eine sehr spannende und ungewöhnliche Spenden-Aktion, wie die beiden fanden.

Davon inspiriert, fassten sie zurück in Hamburg den Entschluss, das Projekt in Hamburg zu starten – allerdings mit dem Namen „Hilf Mahl!“.

Im März 2014 kam unsere Freundin Sophie zu Besuch nach München. Mit leuchtenden Augen erzählte sie uns von dem bestechend einfachen Konzept, der erfreulichen Resonanz und überwältigenden Spendenbereitschaft, die Hilf Mahl! in Hamburg in seiner ersten Saison erlebt hat. Und wie viele tolle Projekte und Initiativen wiederum mit den Spendenbeiträgen von Hilf Mahl! unterstützt werden konnten.

Diese Idee hat uns sofort überzeugt.

Wir beide hatten schon seit einiger Zeit nach einem Projekt gesucht, für das wir uns gemeinsam über Familie und Beruf hinaus engagieren könnten. Die Belange von München liegen uns am Herzen, die Stadt hat uns Glück gebracht, sowohl privat als auch beruflich. Von Hilf Mahl! erhoffen wir uns, dass wir damit gerade den Mitmenschen, die weniger Fortune hatten, ein wenig von dem zurückgeben können, was uns München all die Jahre gegeben hat und es damit ein Zuhause, nicht nur ein Wohnort für uns werden liess: Geborgenheit, Wärme, Respekt und Herz.

Mit der Deutschen Bank fanden wir einen Partner, der seit Jahren schon Streetsmart London unterstützt und deren Engagement und Ziele im Bereich Corporate Citizenship ganz hervorragend mit denen von Hilf Mahl! München korrespondieren. Mit dieser Unterstützung können wir gewährleisten, dass Ihre Spenden zu 100% den wohnungslosen Menschen in München zu Gute kommen.

Der Kassensturz unserer ersten Hilf Mahl! Saison 2014/2015 ergab dank des grossartigen Engagements der teilnehmenden Restaurants und ihrer grosszügigen Gäste unglaubliche EUR 56.413,81, mit denen wir die von uns ausgesuchten Initiativen sehr viel intensiver unterstützen konnten, als wir es zuvor erträumt haben. Für uns ist dies eine grosse Motivation für die nächste Saison, die am 1. November 2015 begonnen hat.

Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viel Zuspruch und Unterstützung für Hilf Mahl!

Dr. Hanna Eisinger und Anna Kraft

Deutsche Bank