Dafür spenden Sie


Alle Spendengelder, die in den teilnehmenden Restaurants im
Winter für Hilf Mahl! gesammelt oder auf das Hilf Mahl!-Spendenkonto 
überwiesen wurden, haben wir im Frühjahr des darauffolgenden Jahres 
an folgende Münchner Initiativen zur Unterstützung weitergeleitet:

:

Frauenobdach Karla 51

bietet Frauen, Frauen mit Kindern und jungen Mädchen
Wohnraum in 40 Zimmern, Beratung und Unterstützung
in aktuten Krisen, allgemeinärztliche und psychiatrische
Betreuung, sowie materielle Grundversorgung.


www.hilfswerk-muenchen.de

Die Mittel von Hilf Mahl! wurden für Renovierungsmassnahmen, Einzelfallhilfen
wie z.B. den Kauf von Babynahrung, Windeln, Schulbedarf, MVV etc. investiert. Die Spende von Hilf Mahl! trägt auch die Zusatzkosten, um den Frauen und Mädchen die medizinische Hilfe einer Ärztin einmal wöchentlich vor Ort in der Karlstrasse 51 anzubieten. Eine Erweiterung der Einrichtung steht an, es werden weitere 20 Zimmer eingerichtet. Ein unrenovierter Kellerraum soll mithilfe der Spenden für Hilf Mahl! für die Kinder als Aufenthaltsraum renoviert und eingerichtet werden.

:

Die Arche – Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.

betreibt in Moosach eine Tagesstätte für sozial benachteiligte
Kinder, in der täglich 70-110 Kinder und Jugendliche betreut werden.
Neben einer warmen Mahlzeit und Hausaufgabenbetreuung bietet
die Arche Kindern, die ansonsten überwiegend auf der Straße leben
würden, sinnvolle Freizeitmöglichkeiten.

www.kinderprojekt-arche.de

Die Spenden von Hilf Mahl! wurden verwendet zur Finanzierung
einer zusätzlichen Pädagogin für die Hausaufgabenbetreuung
und für ein Feriencamp im Spätsommer 2015

:

Die Obdachlosenhilfe Sankt Bonifaz im Haneberghaus

ist aufgrund ihrer Lage in der Mitte der Stadt ein bevorzugter Anlauf-
punkt für Männer und Frauen ohne festen Wohnsitz. Sie bietet täglich
eine Essenausgabe an 150-200 Personen, eine Arztpraxis,
einen Sanitärbereich, eine Kleiderkammer und Beratung durch
den hauseigenen Sozialdienst. 

www.sankt-bonifaz.de

Die Spenden von Hilf Mahl! wurden in der Obdachlosenhilfe St. Bonifaz
für den Bau einer Patientendusche für die Arztpraxis im Haneberghaus 
verwendet. Renovierungsmassnahmen im Haus, neues Mobiliar 
für den
Speisesaal, 
sowie individuelle, unbürokratische Einzelfallhilfen, das
sind z.B. Kostenübernahmen für medizinische Hilfsmittel wie Brillen, Medikamentenzuzahlungen, Mietkautionen oder Überbrückungshilfen
für Bedürftige 
konnten mit diesen Mitteln finanziert werden.

:

Die Münchner Straßenambulanz

ist eine rollende Arztpraxis, die an drei Abenden in der
Woche zwischen 18 Uhr und Mitternacht in München unterwegs ist.
Sie fährt zu Treffpunkten und Schlafstellen von Wohnungslosen,
an denen ein Arzt und ein Krankenpfleger der Barmherzigen Brüder 
ihre Hilfe bei gesundheitlichen Problemen anbieten. 
Die Straßenambulanz arbeitet für die Wohnungslosen kostenfrei.

www.kmfv.de

Die Münchener Strassenambulanz wird die Spendengelder
verwenden für ein neues EKG-Gerät, einen Medikamenten-
kühlschrank, einen Patientenstuhl sowie den Austausch einiger
Krankenbetten auf der hauseigenen kleinen Krankenstation.

:

Die Teestube 'Komm' – Streetwork

ist ein Tagesaufenthalt für wohnungslose und von Wohnungs-
losigkeit bedrohte Menschen. Ganzjährig täglich von 14 bis 20 Uhr
geöffnet, bietet die Teestube Raum für die Pflege sozialer Kontakte,
sowie sozialpädagogische Beratung. Hauptziel der Streetworker
ist immer die Vermittlung bzw. der Erhalt von Wohnraum.

www.teestube-komm.de

Mit den Mitteln aus den Spenden für Hilf Mahl! konnte im Gastraum
der Teestube 'Komm' Mobiliar erneuert werden und Elektrogeräte wie
Waschmaschinen und Wäschetrockner, die die Klienten 
während ihres
Aufenthaltes 
nutzen können, instand gesetzt werden. 
In eine der hauseigenen Wohngruppen, in denen ehemalige Wohnungs-
lose zum Übergang in ein eigenes Mietverhältnis untergebracht werden,
konnte eine neue Küchenzeile eingebaut werden.
Auch konnte mit Hilfe von Hilf Mahl! eine regelmässige Frühstücks-
Veranstaltung für die Klienten ins Leben gerufen werden, die der
Einsamkeit auf der Strasse entgegenwirken soll.


Deutsche Bank